Flowers erweckt Prozesse zum Leben.

Flowers ist das weltweit erste und einzige Tool, das die Prozess-Theorie mit dem tatsächlichen operativen Alltag verbindet.

Warum ein lebendiges Workflowmanagement Tool längst überfällig war.

Was bringen Prozessbeschreibungen, wenn jeder eigentlich völlig anders arbeitet? Nichts.

 

Was bringen Prozess-Dokumentationen, wenn diese veraltet, unvollständig oder unauffindbar sind, wenn man sie braucht? Nichts.

Wieso werden Prozesse noch immer auswendig "aus dem Kopf" abgearbeitet, obwohl das extrem Fehleranfällig ist?

Zusatz zum vorherigen Punkt: Und, wenn man neue Mitarbeiter einstellt, 

Wieso werden Informationen noch immer hauptsächlich über E-Mail versendet?